ki Club Rückershausen 1951 e.V.   Startseite

Sportberichte Laufsport & Nordic-Walking 2018/2019


Rückblick Laufsport 2018 Rückblick Laufsport 2017 Rückblick Laufsport 2016 Rückblick Laufsport 2015 Rückblick Laufsport 2014 Rückblick Laufsport 2013

 

4. Lauf der AOK-Rothaar-Laufserie am 15.09.2019
19. Citiylauf in Bad Berleburg

Bad Berleburg. Die 24 Starter des SC Rückershausen waren am vergangenen Sonntag auf allen Strecken vertreten: Von den 400 Metern der Bambinis (unter 8 Jahren) über 2km der Schüler und 5 km Jedermann + Walker bis hin zum 10 km Hauptlauf mit seiner amtlich vermessenen Streckenführung. Im Bereich der Sparkasse begaben sich Freizeitjogger und Spitzensportler gemeinsam im Massenstart auf ihre jeweiligen Distanzen und wurden dabei von zahlreichen Zuschauen entlang der Poststraße angefeuert.

Dirk Slenzka (Nr.329) zusammen mit Friedhelm Imhof (Nr.318) im Endspurt beim 5 km-Lauf
(Foto: Rolf Schmidt)

Ein gemischtes Starterfeld von Läufern, Leichtathleten, Fußballern, Triathleten bis hin zu den Wintersportlern mit Skilangläufern und Biathleten verlieh dieser  Veranstaltung einen besonderen Anreiz. Elli Weyand (Jg. 2014) trat erstmals bei einem Laufwettbewerb an. Sie hatte viel Spaß auf der 400-Meter-Strecke der Bambinis und freute sich am Ende über ihre erste Medaille. Als Zuschauer musste man genau aufpassen, da die Bambinis bei ihrem Lauf keine Leibchen trugen. Neu am Start war auch Jonathan Stiller (Jg. 2011), der in der Klasse U10 die 2km-Distanz absolvierte.

 
Elli Weyand, hier gefolgt von Charlotte Rothenpieler, meisterte erfolgreich ihren ersten Wettkampf und war mit viel Spaß und Begeisterung dabei (Foto: Rolf Schmidt)


Darüber hinaus ging Elin Rekowski im 1000 Meter Staffellauf für die Realschule Erndtebrück an den Start und Jonas Schmidt für das Städt. Gymnasium Bad Laasphe. Aus dem Lahntal war leider keine Grundschule anwesend.
Ausschreibung Fotos Rolf Schmidt Ergebnisliste komplett

 

1.DSV Jugendcup/DP der Skilangläufer & Biathleten
SLK vom 20.07.-21.07.2019 in Blankenburg

Blankenburg/Harz. Die jüngeren Jahrgänge 2002 bis 2004 starteten zunächst in der örtlichen Turnhalle mit einem Leichtathletiktest in die neue Saison des Deutschlandpokals 2019/2020. Es folgte ein 3000-Meter-Bahnenlauf, welcher ebenfalls Bestandteil des Athletiktests war sowie ein weiterer Verfolgungslauf über 4,8 km (Damen) bzw. 6,3 km (Herren). An dieser Jagdrennen/Crosslauf nahmen allerdings nur die älteren Sportler ab U20 teil. Dieser führte aus der Stadt heraus bis hoch zur nahegelegenen Burg Regenstein.


Birger Hartmann (VfL Bad Berleburg) erzielt den 9. Platz beim 3000 Meter Bahnenlauf und verbessert sich im anschließenden Verfolgungslauf sogar noch auf Platz 7 (Foto: Rolf Schmidt)


Für die beiden SCR-Sportler Janne Bernshausen und Jonas Wied (beide U16) war es zugleich der erste Einsatz bei einem DP. Betreut wurden sie von ihrem Landestrainer Stefan Kirchner. Ebenfalls angetreten waren Max Bernshausen, Birger Hartmann, Jena Müsse, Jan Stolben, Milena Schöttes, Fynn Preis und Finn Luis Tielke. Am Sonntag ging außerdem noch Till Hartmann an den Start, der eigentlich auf der Durchreise in den Sommer-Urlaub war.


Jonas Schmidt (Nr.28) führt eine große Gruppe beim 3000-Meter-Lauf an und belegt bei seinem Debüt  den starken 9. Platz in seiner Klasse U16 (Foto: Rolf Schmidt)


Eher zufällig ergab sich nach der Veranstaltung ein kurzer Small Talk mit dem Peter Schlickenrieder (Nationaltrainer der Deutschen Langläufer) am Rondell.  Schlickenrieder kannte den Ort Rückershausen noch aus als Teilnehmer der ehemaligen Bundesskispiele im Jahre 1986: "Rückershausen wird mir immer in Erinnerung bleiben" als Anspielung auf das Wintersport-Event im Oberen Lahntal bei extrem kalten Temperaturen von bis -20 °Celsius.


Jonas und Janne zusammen mit Nationaltrainer Peter Schlickenrieder, der selbst einmal vor über 30 Jahren an einem Wettkampf in Rückershausen teilnahm (Foto: Rolf Schmidt)


Ausschreibung Artikel WP Online Ergebnisliste AT
Artikel WP Fotos Rolf Schmidt Ergebnisliste 3000 M
Artikel SZ        

 

Athletik-Test am 29.06.2019 in Winterberg
3. Wettkampf im Sommer Cup 2019

Winterberg. Dieser dritte Wettbewerb soll als Leistungskontrolle der jugendlichen Langläufer und Biathleten dienen und liefert zugleich vergleichbare Ergebnisse hinsichtlich der vergangenen Jahre. So kann man die sportliche Entwicklung der Wintersportler langfristig bewerten und das weitere Training planen bzw. entsprechend anpassen. An den unterschiedlichen Stationen bzw. Übungen konnten die Schüler ihre jeweiligen Stärken ausspielen und entsprechend viele Punkte sammeln, welche am Ende als Gesamtergebnis summiert wurden.

 
Hermine Joenke und ihre Vereinskollegin Bente Rekowski bewiesen als Duo in ihrer Altersklasse U18 jeweils ihr Talent auf den Turnmatten (Foto: Isabell Schmidt)


Erstmals nahmen die Geschwister Juli und Nik Pinnen an diesem Athletiktest teil und waren beide mit viel Spaß und Begeisterung bei der Sache. Juli zählte zugleich zur jüngsten Teilnehmerin der insgesamt 95 Sportler. Tamara Klein vertrat die Sparte "Ski-Inline" als einzige Sportlerin unseres Vereins. Jonas Schmidt zeigte, dass er auch auf der Kurzdistanz Bestzeiten belegen kann und lief z.B. die 30 Meter-Kurzdistanz in nur 4,3 Sekunden.


Juli Pinnen beim Sit-Up: Sie war die jüngste Teilnehmerin in Winterberg und konnte dennoch mit den älteren Athleten ordentlich mithalten (Foto: Isabell Schmidt)


Ausschreibung Artikel WP Online Ergebnisliste AT
Artikel WP Fotos ISA Punkte-Wertung SC
Artikel SZ        

 

22. Greifenstein-Berglauf am 15.06.2019
Von Ehringshausen/Katzenfurt bis zur Burg Greifenstei

Greifenstein/Lahn-Dill-Kreis. Die recht anspruchsvolle Strecke des Berglaufes führte vom Start in Katzenfurt über eine 2,5 km lange, fast ebene Asphaltstraße nach Edingen. Ab der Ortsmitte von Edingen erfolgt dann der Anstieg über eine Distanz von 2,8 km und einer Höhendifferenz v. 260 Metern. Dieser Strecken-abschnitt hat unterschiedliche Steigungsgrade mit zum Teil heftigen Abschnitten. Aus diesem Grund sind die Sportler erst ab dem Jg. 2005 teilnahmeberechtigt. Der Zieleinlauf erfolgte schließlich oben auf der Burg Greifenstein.

 
Ein starkes Wittgensteiner Trio: Timo Böhl, Jonas Schmidt und Julian Göbel traten zusammen die Anreise an und belegten am Ende die Plätze 1, 3 und 4 in ihren Klassen.
(Fotos: Rolf Schmidt)


Während des kräftezehrenden Aufstiegs sorgten Helfer der LG Dill mit Wasserbechern für den Durst und zur Abkühlung bei Temperaturen über 25°C. Für das Startgeld gab´s für alle Teilnehmer ein hochwertiges Finisher-Shirt inkl. Bustransfer zum Start und zum Duschen sowie Getränke an Start und Ziel. Timo Böhl (TVE Netphen / M30) gewann schließlich als Streckenschnellster das Bergrennen und sein ehemaliger Trainingskollege Julian Göbel (M30) belegte in der selben Klasse den 4. Platz (11. Zieleinläufer).


Bernd Frank (Nr.213) nimmt bereits seit einigen Jahren an diesem Lauf teil. Unterwegs gab`s sogar etwas Unterhaltung von zwei Dudelsackspielern (Foto: Rolf Schmidt)


Jonas Schmidt darf sich bei seinem Debüt über den 3. Platz in seiner Klasse U18 freuen und durchlief als 16. Finischer) die Ziellinie. Joachim Hackler belegte den 5. Platz bei den Herren M60 und Bernd Frank den 7. Platz in der Klasse M55. Wer unter die ersten 3 Finishern seiner Altersklasse kam, der durfte sich außerdem über schöne Pokale freuen (Stein mit optisch angepasster Metallprägung in Form einer Burg). Für die Teilnehmer war es eine tolle und fast schon familiäre Veranstaltung. /gez. Rolf Schmidt
Ausschreibung Artikel WP Online Ergebnisliste
Artikel SZ Artikel SWA Artikel WP
    Fotos Rolf Schmidt    

 

30. Deuzer Pfingstlauf am 08.06.2019
31. Ausdauer Cup 2019

Netphen-Deuz. Bei bestem Laufwetter folgten 5 SCR-Läufer der Einladung des TUS Deuz und nahmen am dortigen Jubiläumslauf teil. Gestartet waren Elin Rekowski, Jonas Schmidt, Bente Rekowski, Julian Göbel und Michael Wolzenburg. Je nach Altersklasse liefen sie die 3 km (Jugend), 5 km (Jedermann) und 15 km (Hauptklasse), als Landschaftlauf im Oberen Johannland mit Blick auf die Täler von Sieg und Werthe. Austragungsort: Naturfreibad Deuz mit kostenloser Nutzung des Schwimmbades und der Duschen für alle Starter.

 
Jonas Schmidt gefolgt von Elin Rekowski starten zum 3km-Schülerlauf (Fotos: Rolf Schmidt)


Elin Rekowski erzielte den 2. Platz in der Altersklasse U14 über 3000 m. Jonas Schmidt lief auf den 1. Platz in seiner Klasse U15 und überquerte als Streckenschnellster die Ziellinie noch unter 11 Minuten auf der 3 km-Distanz. Bente Rekowski belegte den 4. Platz in ihrer Jugendklasse U18 auf 5km. Julian Göbel legte beim Hauptlauf die 15km in einer Zeit von 1:01 Stunden zurück und erreichte den 5. Platz in der Gruppe M30. Michael Wolzenburg lief ebenfalls die 15 km-Strecke und rangierte am Ende auf dem 18. Platz in seiner Klasse M55.


Bente Rekowski lief die 5km-Strecke beim Jedermann-Lauf (Foto: Rolf Schmidt)


Die abschließende Siegerehrung fand im Naturfreibad Deuz statt. Sowohl tolle Sachpreise für alle Starter und Sieger. Tolle Stimmung vom Leistungssport über Breitensport bis hin zur teilnehmenden „Wurstkommission Salchendorf“, dessen Läufer über 5 km Werbung für ihren Verein und dessen Jubiläum machten. Veranstaltungsdauer von 16 bis 19 Uhr. / gez. Rolf Schmidt 
Ausschreibung Bericht TUS Deuz Ergebnisliste
Artikel SZ Fotos Rolf Schmidt Artikel WP

 

Beginn der Sommercup-Serie des NSR am 26.05.2019
Krombacher Pokal-Waldlauf in Wunderthausen

Wunderthausen. Der Nordische Skiverein Rothaargebirge am vergangenen Sonntag zum Waldlauf des WSV-Sommercups eingeladen. Ausrichter war der Ski-Klub Wunderthausen. Dieser hatte ausschließlich Waldstrecken ohne Teerbelag für diesen ersten Sommerwettkampf vorbereitet. Zudem mussten die Altersklassen U13 und älter eine anspruchsvolle FIS-Strecke absolvieren, welche vor zwei Jahren auch als Wettkampfstrecke für die Sommerleistungskontrolle des Deutschen Skiverbandes (DSV) diente. Diese 2,5-Kilometer-Runde mit ihren zwei steileren Anstiegen galt es je nach Altersklasse mehrmals zu durchlaufen.

 
Nik Pinnen (links) im Endspurt auf der 1 km Kurzdistanz. Er durfte sich am Ende über den 3. Platz in seiner Klasse U9 freuen (Fotos: RS)


Einige Teilnehmer war es nach dem Büschergrunder Waldlauf bereits der zweite Start an diesem Wochenende. Dennoch fiel die Bilanz recht positiv aus. Jonas Schmidt gewann als Streckenschnellster auf der 7,5 Kilometern-Distanz und überquerte die Ziellinie vor seinem älteren Vereinskollegen Max Bernshausen. Als Belohnung durfte Jonas mehrere Kisten Fassbrause mit nach Hause nehmen. Aufgrund seines jungen Alters blieb ihm jedoch das 30 Liter-Fass verwehrt.


Jonas Schmidt wird von Horst Weller und Tochter Isabell vom SK Wunderthausen ordentlich angefeuert (Foto: Rolf Schmidt)


Dieses ging schließlich an Birger Hartmann, der sich gegen Jan-Philipp Weller und Olaf Wickenhofer auf der 10 km-Strecke durchsetzte. Bente Rekowski gewann auf 5 km vor Felicitas Mehl und Hermine Joenke und Elin Rekowski lief auf den 1. Platz in der Klasse U15 auf 2,5 km. Janne Bernshausen hingegen hatte etwas Pech, als er in ein tieferes Loch getreten war und in dessen Folge wegen Knieproblemen aufgeben musste.
Ausschreibung Artikel SZ Ergebnisliste AK
Artikel WP Fotos RS/ISA Ergebnisliste Strecke

 

2. Lauf der AOK-Rothaar-Laufserie am 25.05.2019
23. Büschergrunder Waldlauf

Erndtebrück. Wiederholt gab es für die SCR-Athleten eine Parallelveranstaltung, diesmal sogar vor der eigenen Haustür in Rückershausen. Resultierend aus einer etwas schwierigen Terminfindung war der SC Rückershausen zeitgleich Ausrichter des ersten Sommerspringens auf der eigenen Schanzenanlage, bei dem über 40 Helfer aus allen sportlichen Bereichen im Einsatz waren. Obwohl Büschergrund die größte Entfernung und somit die längste Anfahrt von allen 6 Veranstaltungsorten für die Teilnehmer aus dem Oberen Lahntal hat, so waren diese durchaus sehr erfolgreich.

Auch die Walker kamen wieder voll auf ihre Kosten und bewältigten die 7,5 km. Im Bild mit Rolf Schmidt und Peter Heinrich. (Foto: Bernd Rothenpieler)
Auf den unterschiedlichen Strecken sowie in den verschiedenen Altersklassen belegten Jonas Schmidt (2km), Bente Rekowski (5 km) und Isabell Schmidt (5 km) jeweils den 1 Platz, Karoline Joenke (2 km) den 2. Platz und Julian Göbel (10 km) sowie Natascha Rekowski ((7,5 km Walking) jeweils den 3. Platz. Auf Anraten seines Trainers sollte sich Jonas für den nächsten Tag schonen, an dem er beim Krombacher Pokal-Waldlauf starten sollte. Deshalb galt es diesmal nur einmal zu starten. Als Streckenschnellster auf 2km gewann Jonas seine Jugendklasse U16. Die weiteren Ergebnisse sind aus der beigefügten Liste zu entnehmen.

 
Nik Pinnen (mitte) zwischen den Geschwistern Hermine und Karoline Joenke belegte den 2.Platz in der Klasse U10 auf 2 km (Foto: Bernd Rothenpieler)


Ausschreibung Streckenprofile Ergebnisliste komplett
Artikel SZ Fotos B. Rothenpieler Artikel WP

 

41. Erndtebrücker Volkslauf am 01.05.2019
Start zur diesjährigen Rothaar-Laufserie

Erndtebrück. Trotz der Parallelveranstaltung im direkten Nachbarort Schameder (Sternwanderung zur 700-Jahrfeier am Flugplatz) nahmen über 500 Läufer am Erndtebrücker Volkslauf teil. Unter den Bambinis war Julie Pinnen, als einzige Teilnehmerin des SCR vertreten und lief die 500 Meter Kurzdistanz. Ihr älterer Bruder Nik zeigte hingegen seine Laufstärke zu seinem Debüt in der Schülerklasse. Erstmals gab es seit vielen Jahren keinen Neuzugang bei dieser Laufserie aus Sicht unseres Vereins. Dennoch war es eine gute Veranstaltung für die Teilnehmer der AOK-Rothaarlaufserie.

Jonas Schmidt bewies zu Beginn der neuen Laufsaison seine gute Form sowohl auf der 2,2km Kurzdistanz, als auch beim 5km Jedermann-Lauf. (Foto: Bernd Rothenpieler)
Während Miriam Dickhaut aus gesundheitlichen Gründen vorerst pausieren muss, trat Julian Göbel als einziger SCR-Läufer beim Halbmarathon an und erreichte, wie im Vorjahr, den 2. Platz in seiner Altersklasse M30. Jonas Schmidt legte zunächst beim Schülerlauf die 2,2 km in 8:59 min. zurück und überquerte die Ziellinie als Streckenschnellster, gefolgt von Tom-Luca Krumm (ASC Weißbachtal) mit 9:55 min. und Marcel Dickhaut (SCR) mit 10:03 min. Als dritt schnellster Finischer Laufzeit belegte Marcel den 1. Platz in der Klasse U12 und war sogar schneller, als viele seiner älteren Konkurrenten.

 
Nik Pinnen (rechts) konnte sich als zweitjüngster Läufer seiner Klasse U10 sehr gut gegenüber seinen älteren Konkurrenten behaupten. Er belegte den 3. Platz (Foto: Bernd Rothenpieler)


Karoline Joenke belegte den 1. Platz in der Altersklasse U16 auf 2,2 km und den 10.Platz beim anschließenden 5 km Jedermann-Lauf, bei dem auch Jonas Schmidt nochmals auf die Strecke ging. Er sicherte sich nach seinem Sieg bei den Schülern  den 2. Platz knapp hinter Ansgar Klein (Vfl Bad Berleburg) und dicht gefolgt von Till Hartmann, der jedoch eine Altersklasse höher gewertet wurde. Bente Rekowski lief auf den 2. Platz, gefolgt von ihrer Schwester Elin (Platz 3) in der Gruppe der unter 18-Jährigen. Beim 10 km Hauptlauf erreichten Lena Hoffmann und Heike Slenzka jeweils den 3. Platz in ihren jeweiligen Altersklassen.


 
Marcel Dickhaut gewinnt souverain in seiner Klasse U12 (Foto: Bernd Rothenpieler)


Ausschreibung Karte Laufstrecken Ergebnisliste komplett
Artikel SZ Fotos B. Rothenpieler Artikel WP

 

Gesamtsiegerehrung zur AOK-Rothaar-Laufserie
am 04.01.2019 in der Krombacher Brauerei

Krombach. Krombacher Brauerei lud zur Siegerehrung und Abschlussfeier ein. Diese sonst immer Ende November stattfindende Veranstaltung war durch die Trauerzeit für den verstorbenen Seniorchef der Krombacher Brauerei Dr.Friedrich Schadeberg ins neue Jahr verschoben worden. Mit 2.405 Teilnehmern bei 6 Rennen erfreute diese Serie wieder einmal viele Sportler und Sponsoren. Jeder Starter, der mindestens 4 der 6 Läufe erfolgreich absolvierte, erhielt vom Veranstalter eine Lauf-Funktionsweste als Finisherpräsent, welche mit den Sponsoren bedruckt ist.

Julian Göbel (links) belegte den 1. Platz in der Altersklasse M30, gefolgt von Silas Böttger zusammen mit Sabine Hennes bei der Siegerehrung (Foto: Rolf Schmidt)
Desweiteren wurden aus Sicht des SCR`s folgende Sportler geehrt:
Cup – Wertung 10 km Männer:
Altersklasse M30 1. Platz Julian Göbel
Altersklasse M55 5. Platz Bernd Frank
Altersklasse M60 4. Platz Joachim Hackler
Cup – Wertung 10 km Frauen:
Hauptklasse 4. Platz Lena Hoffmann
Altersklasse M40 2. Platz Miriam Dickhaut

 
Sonderwertung Walking: Stellvertretend für den SCR nahm Peter Heinrich einen Gutschein in Höhe von 50,00 € für den 3. Platz entgegen (Foto: Rolf Schmidt)


Sehr beliebt war auch wieder der Wettbewerb im Nordic-Walking. Besonders im Wittgensteiner Land, denn die 3 hierbei Teilnehmerstärksten Vereine kamen alle von dort. Der SCR erreichte hier den 3. Platz hinter den Sportlern aus Weidenhausen u. Aue Wingeshausen. Unter 61 Aktiven, die an allen 6 Veranstaltungen teilnahmen, ergatterten Michael Wolzenburg und Miriam Dickhaut jeweils einen, der begehrten Geschenkgutscheine. Nach all diesen vielen Ehrungen und Dankesreden ließen alle Anwesenden den Abend beim beliebten „Krombacher Dreiklang“ ausklingen.


Auf ein freudiges Wiedersehen von Jung & Alt beim Start der 18. Auflage der AOK-Rothaar-Laufserie am 1. Mai 2019! /gez. Rolf Schmidt


Artikel SZ Trikot-Wertung Sonderwertung Walking
Artikel SWA Bericht Abschlussfeier Cup-Wertung Schüler
    Fotos R.Schmidt Cup Wertung Erwachsene

 

6.Wettkampf der AOK-Laufserie am 27.10.2018
Finale: 21. Helberhäuser HauBerglauf

Helberhausen. Fazit zur AOK Rothaarlaufserie 2018 für die Schüler- und Jugendklassen nach dem Finale in Helberhausen. Bei insgesamt 6 Veranstaltungen (Erndtebrück, Büschergrund, Eichen, BLB, Aue-Wingeshausen, Finale in Helberhausen) gab es 42 Finischer im Schüler und 13 Finischer im Jugendbereich für den SCR. 10 Bambinistarts sind ebenfalls zu verzeichnen. An den Start gingen Schüler und Jugendliche der Jahrgänge 2001 - 2013

Malin Dickhaut bewies wiederholt ihre gute Form und holte sich nach 8:21 min. den Klassensieg (U14) auf der 2 km-Strecke (Foto: Bernd Rothenpieler)
In der Gesamtwertung ergaben sich folgende Ergebnisse:
Schüler U16w 2. Platz Hermine Joenke
Schüler U16m 3. Platz Jonas Schmidt
Schüler U14w 1. Platz Malin Dickhaut
Schüler U14w 5. Platz Karoline Joenke
Schüler U12w 4. Platz Christine Joenke
Schüler U12m 3. Platz Tobias Böhl
Schüler U10m 2. Platz Marcel Dickhaut
Schüler U18w 4. Platz Isabell Schmidt
Schüler U18w 6. Platz Ronja Heinrich 

 
Jonas Schmidt überquerte nach 7:12 min. die Ziellinie und holte sich den 1. Platz auf 2km. Am Folgetag startete er bereits wieder beim SCR-Cup  (Foto: Bernd Rothenpieler)


Trikot-Wertung:
Schülerinnen: 2. Platz - Malin Dickhaut
Schüler: 3. Platz - Jonas Schmidt
Sonderwertung Schüler:
4. Platz SC Rückershausen
Ein Fazit zu den Gesamtergebnissen der Erwachsenen folgt nach deren Siegerehrung Anfang Januar 2019


Ausschreibung Ergebnisliste 7,5 km Ergebnisliste 2 km W.
Artikel SWA Ergebnisliste 12 km Ergebnisliste 2 km M.
Artikel WP Fotos B. Rothenpieler Ergebnisliste 6 km

 

Technik-Cross am 07.10.2018 in Girkhausen
6. Wettkampf im WSV Sommer-Nachwuchs-Cup 2018

Girkhausen. Mit 5 Gesamtsiegen und vier mal Platz 2 in der Gesamtwertung haben die Langläufer des SC Rückershausen ihren Sommer-Cup abgeschlossen. Zuvor mussten Sie noch einen Crosslauf mit verschiedenen Hinternissen auf der Steinert absolvieren. Dabei waren die äußeren Bedingungen mit Regen zuvor und kalter Nebel während des Veranstaltung ungewohnt schlecht. Erfreulich war die hohe Beteiligung von 167 Teilnehmern inkl. der 6 Schulmannschaften mit 48 Startern, welche zusätzlich in einer eigenen Schulwertung erfasst wurden.

 
Auch das Durchlaufen eines Parcours mit unterschiedlich großen Holzscheiben gehörte zu den Aufgaben, hier mit Jonas Schmidt (Nr.177) u. Till Hartmann (Nr.192) Foto: Isabell Schmidt


Als jüngste SCR-Teilnehmer gingen die Geschwister Julie (U6) und Nik Pinnen (U8) an den Start. Julie gewann auf der Kurzdistanz von 500 Metern vor Emely Braun (SC Neuastenberg) und Lisanne Spies (SC Girkhausen). Nik hingegen nahm die Herausforderung auf der 1km-Strecke an und belegte dort den 10. Platz in der Tageswertung. Voraussetzung für einen Platz in der Gesamtwertung war die Teilnahme an fünf von sechs Wettkämpfen mit einem Streichergebnis.


SCR-Abschlussfoto nach der Gesamtsiegerehrung zur Sommercup-Serie der Langläufer. Die Geschwister Julie und Nik Pinnen waren bereits vorher abgereist (Foto: Rolf Schmidt)


Ausschreibung Fotos Isabell Schmidt Ergebnisliste Schulen
Artikel WP     Ergebnisliste SNC
Artikel SZ     Punkte Cup-Wertung

 

18. Bad Berleburger Citylauf am 16.09.2018
4. Lauf zur Rothaarserie 2018

Bad Berleburg. Der diesjährige Citylauf konnte wieder einmal bei guten Bedingen ausgetragen werden. Zahlreiche Besucher nutzten das schöne Sommerwetter und feuerten die Athleten vom Streckenrand ordentlich an. Von 12 bis 16 Uhr war entlang der Poststraße einiges los. Nach den Schülerklassen folgte der 5km Jedermann-Lauf zusammen mit den Walkern. Dann gingen die Wittgensteiner Schulstaffeln mit riesigem Spektakel und reichlich Action im Bereich der Sparkasse an den Start, bevor um 15 Uhr der Hauptlauf begann. Leider ohne Beteiligung der Grundschule Feudingen. Dafür konnte das Team des Städt. Gymnasiums Bad Laasphe unter den weiterführenden Schulen den Sieg erringen.

 
Julian Göbel (Nr.207) legte die 10 km in 38:07 min. zurück und konnte den Citylauf 2018 mit dem 2. Platz in der Klasse M35 abschließen  (Foto: Holger Parzinski)


Die 18 Athleten des SC Rückershausen zeigten starke Leistungen mit vielen guten Ergebnissen. Bilanz: 4x Platz 1, 2x Platz 2 und 2x Platz 3. Malin Dickhaut (U14) ist die 2 km Distanz in 7:46 min. gelaufen während ihr jüngerer Bruder Marcel (U10) nur 9 sec. später durch´s Ziel kam. Beide gewannen ihre Klassen. Julian Göbel trat beim Hauptlauf um 15 Uhr an und legte die 10 km Strecke in 38.07 min. zurück. Er führte zugleich in seiner Klasse M30. Natascha Rekowski holte sich den 1. Platz unter den Frauen bei den Walkern auf der 5km-Strecke. Die übrigen Ergebnisse sind aus nachfolgender Liste zu entnehmen.


Joachim Hackler (Links) belegte den 2. Platz in der Männerklasse M60 und Bernd Frank (rechts) lief auf den 3. Platz bei den Männern M55 (Fotos: PZ)


Ausschreibung LG Wittgenstein Ergebnisliste
Artikel WP Fotos v. 10 km Lauf PZ    
Artikel SZ Fotos Bernd Rothenpieler    

 

Hessische Waldlaufmeisterschaften am 09.09.2018 in Retterode
1. Wettkampf im HSV/WSV Nachwuchscup 2018/19

Retterode/Hessisch Lichtenau. Nach einer zweistündigen Anreise zum ersten Wettkampf des 6-teiligen WSV/HSV-Nachwuchscups, stand ein Crosslauf im Rahmen der Offenen Waldlaufmeisterschaften auf dem Programm. Dieser Lauf gehörte zugleich zum Pflichtprogramm der Langläufer. An der Laudenbachhütte in Retterode, ca. 2,5 km südlich von Hessisch Lichtenau, gingen insgesamt 111 Athleten im Massenstart auf die unterschiedlich langen Cross-Strecken. 

 
Kurz nach dem Massenstart der Jugend- und Erwachsenenklassen zum 6km-Lauf in Retterode u.a. mit Max Bernshausen 2 Reihe rechts (Foto: Rolf Schmidt)


Die Distanzen von 0,5km, 1,5km (1 Runde) und 3km (2 Runden) der Schüler führten über offenes Feld, während die 6km und 7,8 km Wettkampfstrecken der Jugendlichen und Erwachsenen ab U16 teilweise durch den örtlichen Wald verliefen. Als Streckenschnellste gingen die beiden SCR-Athleten Jonas Schmidt und Max Bernshausen hervor. Jonas überquerte nach 13:23 min. die Ziellinie auf der 3km-Distanz und holte sich damit den Sieg bei den Schülern U15 vor Marvin Melchers vom SKG Gersfeld und Janne Bernshausen vom SCR.


Siegerehrung der Klasse U15 u.a. mit Jonas Schmidt (Platz 1), Marvin Melchers (Platz 2) und Janne Bernshausen (Platz 3) bei der Laudenbachhütte (Foto: Rolf Schmidt)


Insgesamt starteten auf dieser 3,0 km Strecke 62 Läufer. Max lief nach seiner Verletzungspause bereits sein zweiten Rennen und legte die 6km in 23:53 min zurück. Das SCR-Trio um Bente Rekowski, Isabell Schmidt und Ronja Heinrich musste sich in der Jugendklasse U18 der starken Zoe Delgado vom SKG Gersfeld geschlagen geben und belegte die nachfolgenden Platzierungen 2, 3 und 4.
Ausschreibung Anreise-Route Ergebnisliste
Bericht HSV Fotos TSV Retterode    
Artikel SZ Fotos RS/ISA    

 

Crosslauf am 17.06.2018 in Erndtebrück
2. Wettkampf im WSV Sommer-Nachwuchs-Cup 2018

Erndtebrück. Der Nordische Skiverein Rothaargebirge hatte zum Crosslauf als 2. Veranstaltung des WSV-Sommercups eingeladen. Ausrichter war diesmal der TuS Erndtebrück, der sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecken von 0,50 km bis 2 km Länge rund um die Skihütte am Gickelsberg vorbereitet hatte. Somit reichten die zu bewältigen Streckenlängen von 500m bis 5000m in den Schülerklassen und im Seniorenbereich sogar 7500m. Rund 100 Sportler aus 10 Vereinen folgten dieser Einladung bei besten äußeren Bedingungen.


Links: Julie Pinnen (Nr.7) kurz vor dem Ziel mit Mama Miriam im Hintergrund. Rechts: Till Hartmann dicht gefolgt von Vater Frank Lauber (Fotos: Rolf Schmidt)


Alter von 5 – 16 Jahren an den Start. Der erste Startschuss fiel pünktlich um 10:00 Uhr am Sonntagmorgen. Dank guter und zügiger Organisation erfolgte der letzte Start dann um 10:55 Uhr, so dass die Siegerehrung nach einer kleinen Mittagspause gegen 12:15 Uhr durchgeführt wurde. Das Fazit des Wettkampftages: Eine rundum gelungene Veranstaltung! Die Einzelergebnisse sind der beigefügten Ergebnisliste zu entnehmen./gez. Rolf Schmidt


Das SCR-Langlaufteam mit Trainingspartner "Merlin" - hintere Reihe zwischen Isabell und Bente (Foto: Rolf Schmidt)


Ausschreibung Artikel WP Ergebnisliste
Startliste Artikel SZ Punkte Cup-Wertung
Artikel SWA Fotos RS/ISA    

 

Athletiktest am 09.06.2018 in Winterberg Start des WSV Sommercups + Bonusrennen WSV Ski-Inline Cup

Winterberg. Neben der bisherigen Wertung für die Sommercup der WSV-Langläufer waren erstmals auch Teilnehmer aus dem Arbeitskreis Ski-Inline des Westdeutschen Skiverbandes vertreten, um sich bei diesem sportart-übergreifenden Bonusrennen wertvolle Punkte für ihre eigene Cup-Serie zu sichern. In der Winterberger Turnhalle gingen somit 10x Längläufer und 5x Ski-Inline-Fahrer für den SC Rückershausen an den Start. Till Hartmann, der sich vor Kurzem der Trainingsgruppe des SCR angeschlossen hat, ist erstmals auch für den SC Rückerhausen angetreten.


Lenny Ulrich mit der Start-Nr. 25 (U9) nahm erstmals am Athletiktest teil (Foto: ISA)


Aus dem Alpinen Lager der Ski-Inline-Athleten stellten sich Ella Hesselbach, Lenny Ulrich, Mailin Dickhaut, Amy Petersen und Antonia Ulrich der Herausforderung dieser vielseitigen Leistungskontrolle, welche vom Nordischen Skiverein Rothaargebirge e.V. ausgerichtet wurde. Schaut man sich die Ergebnisliste an, so sind aus Platzgründen vorab die Erstplatzierungen von Jonas Schmidt (U15), Hermine Joenke (U16) und Bente Rekowski (U18) zu erwähnen. Bemerksneswert dabei das starke Abschneiden von Jonas Schmidt bei seiner starken Konkurrenz.  


Knapp 100 Wintersportler im Alter zwischen 7 und 21 Jahren nahmen am diesjährigen Athletiktest in Winterberg teil (Foto: Isabell Schmidt)


Ausschreibung Anleitung Übungen Test1 Ergebnisliste
Artikel WP Anleitung Übungen Test2 Artikel SZ

 

40. Erndtebrücker Volkslauf am 01.05.2018
Start zur diesjährigen Rothaar-Laufserie

Erndtebrück. Es war ein toller Start in die neue Saison mit einigen neuen SCR-Läufern. Bei den Bambinis sind vier kleine Racker aus der SCR-Anfängergruppe von Silke Bernshausen an den Start gegangen. Jedenfalls haben Nick, Julie, Max und Tabea mit viel Begeisterung die Kurzdistanz von 500 Metern erfolgreich gemeistert. Als Betreuer hatte Rolf Schmidt das Quartett kurz zuvor mit einigen Tipps auf den Sprint vorbereitet. Wie in den vergangenen Jahren, mischte sich der Bausparfuchs unter das Starterfeld und sorgte für zusätzliche Motivation und Spaß bei den kleinen Rackern.

Kurz nach dem Start zum Halbmarathon u.a. mit Julian Göbel (Nr.332), der als 5. Finisher den 2. Platz in seiner Altersklasse M30 belegte (Foto: Marcel Dickhaut)
Julian Göbel (M30) und Miriam Dickhaut (W40) belegten beim Halbmarathon jeweils den 2. Platz in ihren Altersklassen. Julian lief die Distanz von 21 km sogar in der beachtlichen Zeit von 1:28 Stunden. Miriam, die seit diesem Jahr des Lauftraining der SCR-Kombinierer begleitet, wurde auf der Zielgeraden noch einige hundert Meter von ihrem Sohn Marcel begleitet. Marcel belegte zuvor in der Schülerklasse U10 den 2. Platz auf 2.2 km. Auf der gleichen Strecke holten sich seine Vereinskollegen Jonas Schmidt (U16) und Tobias Böhl (12) ebenfalls einen Podestplatz. Beide belegten jeweils den 3. Platz. 

 
Genau 123 Athleten gingen beim 5km Jugend- und Jedermann-Lauf auf die Strecke, u.a. mit Finn Homrighausen (Nr.583) rechts im Bild (Foto: PZ)


Beim 5 km Jedermann-Lauf ging Jonas Schmidt nochmals auf die Strecke und lief auf den 5. Platz in der Gruppe der unter 18-jährigen Runner. Neben Dirk Slenzka und Klaus Böhl waren aus dem aktiven Langlaufteam Finn Homrighausen, Ronja Heinrich und Bente Rekowski vertreten.


 
Die vier jüngsten Teilnehmer des SCR kurz vor Beginn des Bambini-Laufes unterhalb des Pulverwaldstadions waren mit viel Begeisterung am Start (Foto: PZ)


Ausschreibung Karte Laufstrecken Ergebnisliste komplett
Artikel SZ Fotos PZ/M.Dickhaut     
Artikel WP        

 

 

 

 

Ansprechpartner zur Trainingsarbeit:

Laufsport
Volker Kölsch
Sportwart Nordisch
Mobil: 02754 / 503

Email: koelsch-volker@t-online.de





Nordic-Walking




Veranstaltungen

Die Sportler des SCR nehmen an eigenen Laufveranstaltungen und an der jährlich stattfindenden Rothaar-Laufserie (AOK-Cup) teil. Diese Wettkämpfe beginnen immer im Mai und enden im Oktober. Weitere Infos sind erhältlich unter:

Rothaar-Laufserie






























Partner des SCR: