ki Club Rückershausen 1951 e.V.   Startseite

Sportberichte Laufsport & Nordic-Walking 2016/2017


Rückblick Laufsport 2015 Rückblick Laufsport 2014 Rückblick Laufsport 2013

 

21. Büscher Waldlauf am 27.05.2017
Zweiter Lauf der diesjährigen Rothaar-Laufserie

Büschergrund. Nach einer fast einstündigen Anfahrt in Richtung Freudenberg ging es für 32 SCR-Runner und Walker beim diesjährigen Büscherwaldlauf an den Start. Dabei stellten nicht die Laufstrecken, sondern eher die hochsommerlichen Temperaturen für viele Sportler eine echte Herausforderung dar. Dennoch platzierten sich 6 Athleten unter den 3 besten Rängen in ihren jeweiligen Altersklassen auf den verschiedenen Distanzen. Bemerkenswert ist die Breite der SCR-Sportlergruppe: Das Alter der Starter lag, wie bereits in Erndtebrück zwischen 6-56 Jahren.

Selbst die jüngeren Jahrgänge mussten bereits auf ihrer Kurzdistanz über 2km gegen die ungewohnte Hitze kämpfen (Foto: Thilo Wagner)
Paul Bernshausen (U12) musste sich auf der 2km-Strecke seinem Kontrahenten Noah Müller aus Erndtebrück geschlagen geben und belegte den 2. Platz, dicht gefolgt von Tobias Böhl (3. Platz). Marcel Dickhaut (U10) belegte den 3. Rang und Jonas Schmidt (U14) den 2. Platz auf der gleichen Distanz. Julian Göbel musste sich einer sehr starken Konkurrenz im 10km Hauptlauf stellen, da in Büschergrund kein Halbmarathon angeboten wird und deshalb viele andere Ausdauersportler diese Distanz gelaufen sind. Dennoch kam er als 6. Finischer durch`s Ziel und belegte Rang 4 in seiner Klasse. Mit 1 sec. Rückstand auf den Erndtebrücker Torben Henrich verpasste er nur knapp das Podest. Bernd Schmidt (Platz 3) und Elke Göbel (Platz 2) glänzten auf gleicher Strecke ebenfalls in ihren Klassen.
Ausschreibung Karte Laufstrecken Ergebnisliste Bambini
Artikel SZ Fotos "Laufen57.de"  Ergebnisliste 2 km
Artikel WP     Ergebnisliste 5 km
        Ergebnisliste 7 km Walking
        Ergebnisliste 10 km

 

5. Vivawest-Marathon
am 21.05.2017 in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Am Sonntagmorgen ist Julian Göbel um 6:30 Uhr aufgebrochen und in Richtung Gelsenkirchen losgefahren. Dort stand schließlich der Vivawest-Halbmarathon auf dem Programm. Vor Ort traf Julian seinen Trainingspartner Timo Böhl aus Berghausen, der für den TVE Netphen am Marathonlauf teilnahm. Ihm stand die Überraschung durchaus ins Gesicht geschrieben. Vor dem Start haben die beiden schnell noch ein Bild geschossen, bevor sie zusammen mit den anderen rund 9000 Läufern auf die Strecke gingen.

Die beiden Wittgensteiner Läufer Timo Böhl und Julian Göbel hatten einen starken Auftritt in Gelsenkirchen  (Quelle: Julian Göbel)
Für beide Athleten lief es vom ersten Meter an richtig gut. Die Strecke verlief  unter anderem durch die Zeche Zollverein und es gab für alle Teilnehmer links und rechts der Wettkampfstrecke Einiges zu sehen. Nach 16 km hatte Julian sogar eine kleine Tempoverschärfung einlegen könne. Am Ende blieb die Uhr nach 1:23:30 Stunden stehen. Der 14. Platz insgesamt und der 4. Platz in seiner AK war für Julian eine neue Bestzeit. Auch für Timo lief es sehr gut. Für ihn blieb die Uhr nach 42,195 km bei 2:50:55 Stunden stehen. Ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit: 10. Platz insgesamt, 2. Platz in seiner Altersklasse.
Ausschreibung Strecke Halbmarathon Ergebnisse & Fotos
Artikel WP Karte Halbmarathon Infos Veranstalter
Artikel SZ Artikel WAZ    

 

20. Greifenstein Berglauf
Jubiläumslauf am 20.05.2017 in Greifenstein

Katzenfurt. Julian Göbel hatte am vergangenen Wochenende ein strammes Laufprogramm bewältigt. Am Samstag startete er – quasi zum Warmlaufen – beim Greifenstein-Berglauf bei Herborn. Mit Start im Nachbarort Katzenfurt verlief die Wettkampfstrecke zunächst 2,6 Kilometer flach, dann führte diese 2,7 Kilometer steil hinauf bis zur Burg Greifenstein. Als zehntschnellster unter 320 Läufern belegte Julian in 23:57 Minuten den 3. Platz in der Klasse M20.

Die vier Teilnehmer des SC Rückershausen mit ihren Urkunden und die Burg Greifenstein im Hintergrund (Quelle: Julian Göbel)
Begleitet wurde er von drei weiteren Sportlern des SC Rückershausen, die bereits seit einigen Jahren regelmäßig an diesem Event mit interessantem Alleinstellungsmerkmal teilnehmen. Bernd Frank (Platz 17 in der M50) und Joachim Hackler (Platz 7 in der M55) kamen nach 30:09 Minuten gemeinsam im Burghof durch`s Ziel. Bernd Schmidt wurde in einer Laufzeit von 32:41 Minuten Achter in der Klasse M60.
Ausschreibung Höhenprofil Strecke Ergebnisliste
Artikel WP Artikel WAZ Artikel SZ

 

39. Erndtebrücker Volkslauf am 01.05.2017
Start der diesjährigen Rothaar-Laufserie

Erndtebrück. Es war ein toller Start in die neue Saison mit einigen neuen SCR-Läufern. Bei den Bambinis sind vier kleine Racker aus der SCR-Anfängergruppe von Silke Bernshausen an den Start gegangen. Mit weißen T-Shirts gekleidet, war die Gruppe des Erndtebrücker Kindergarten wieder sehr stark unter den 60 Startern vertreten. Ihre Betreuerinnen haben ihre Truppe zuvor am Sportplatz auf deren 500 Meter-Sprint vorbereitet. Unter das Startfeld hatte sich auch ein Bausparfuchs gemischt, der die Jüngsten beim Lauf begleitet hat.

Über 100 Athleten gingen beim 5km Jugend- und Jedermannlauf auf die Strecke (Foto: PZ)
Neben dem Skispringer Marcel Dickhaut hatte der junge Langläufer Henry Göbel (beide Schüler U10) seine Premiere auf der 2,2 km Strecke. Auf dieser Distanz hatte Paul Bernshausen als drittschnellster Läufer die Ziellinie überschritten und in seiner Altersklasse U12 souverän gewonnen. In der gleichen Klasse lief sein Vereinskollege Tobias Böhl auf den 2. Platz. Ebenfalls auf den 2. Platz in der Klasse U14 lief Jonas Schmidt, der beim anschließenden 5km-Lauf nochmals in der Klasse U18 angetreten war.

 
Schnappschuss kurz nach dem Startschuss zum 2km Lauf, bei dem 69 Schüler im Massenstart angetreten sind und sich gleich zu Beginn harte Fights lieferten  (Foto: PZ)


Max Bernshausen belegte in dieser Jugendklasse U18 auf 5km den 1. Platz und seine Vereinskollegin Bente Rekowski den 2. Platz. Ihre Mutter Natascha Rekowski glänzte übrigens mit ihrem 1. Platz unter den Frauen im Nordic-Walking-Wettbewerb. Eine starke Leistung zeigten außerdem Julian Göbel (3. Platz in der Herrenklasse auf 10 km) und Elke Göbel (2. Platz W50 auf 21 km, Halbmaraton).


 
Letzte Vorbereitungen vor dem Start des Bambini-Laufes. Mit von der Partie war der Bausparfuchs, der bei vielen Kids für etwas Spaß & Motivation sorgte (Foto: PZ)


Ausschreibung Karte Laufstrecken Ergebnisliste 2 km
Artikel SZ Fotos PZ/M.Dickhaut  Ergebnisliste 5 km 
Artikel WP     Ergebnisliste 7 km Walking
Artikel WAZ     Ergebnisliste 10 km
        Ergebnisliste 21 km

 

19. Helberhäuser HauBerglauf am 29.10.2016
Finale der AOK-Rothaarcup-Serie 2016

Helberhausen. Bei optimalen Bedingungen war es für insgesamt 364 Läufern/Innen der sechste und zugleich letzte Lauf der Rothaar-Laufserie 2016. Im stark besetzten Hauptlauf über 12km kam Julian Göbel als 7. Läufer von insgesamt 178 Runnern durch`s Ziel und belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse M20. Julian (50:18 min) musste sich seinen Kontrahenten Timo Böhl (46:57 min) und Arne Fuchs (48:52 min) geschlagen geben. Auf gleicher Strecke belegten Johanna und Katharina Petersen den 4. und 5. Platz bei den Frauen W20.

Ein starkes Teilnehmerfeld von 178 Runnern ging beim 12km Volkslauf auf die Strecke (Foto: Nicole Abrams)
Unter den Schülern U10 setzte sich Paul Bernshausen in 8:21 min auf 2km durch und belegte den 1. Platz, dicht gefolgt von seinem Vereinskollegen Tobias Böhl (8:22 min). Marcel Dickhaut lief bisher bei den Bambinis mit und ist in Helberhausen zum ersten mal bei den Schülern in der Klasse U10 auf 2km angetreten. Als jüngster Läufer lief er die Runde um das Schul- und Sportzentrum in einer Zeit von 9:42 min und belegte den 7. Rang. Jonas Schmidt lief in seiner Jugendklasse U14 auf den 3. Platz.


Beim 2km-Schülerlauf starteten die Jungs und Mädels jeweils getrennt im Massenstart. Links mit Zoe Abrams. Rechts mit den drei SCR-Sportlern Tobias Böhl, Paul Bernshausen und Jonas Schmidt. (Fotos: Nicole Abrams)


Während die Athleten bei sonnigem Herbstwetter auf ihre 500 Meter, 2km, 6km 7,5 km und 12km langen Strecken gingen, wurde die Siegerehrung zur Rothaarlaufserie in der örtlichen Turnhalle vorgenommen. Dort fand auch direkt die Cup-Siegerehrung für die Schüler statt. Dabei haben die Organisatoren den Jahresbesten Läufern/Innen Shirts als Sachpreis überreicht.



Mit viel Spaß und großer Begeisterung liefen die 15 Bambinis zusammen mit dem Häberhäuser Bären eine Kurzdistanz von 500 Metern. Mit dabei waren Tabea Joenke und Mia Abrams (Fotos: Nicole Abrams)


Ausschreibung Fotos TSG 1898 Helb. Ergebnisliste 2 km W
Artikel SZ Fotos N.Abrams Ergebnisliste 2 km M
Artikel WP     Ergebnisliste 6 km
Artikel WAZ     Ergebnisliste 12 km
        Ergebnisliste Walking 7,5 km

 

44. Rothaar-Waldlauf am 01.10.2016 in Wingeshausen
Fünfter Lauf der AOK-Rothaarcup-Serie

Aue-Wingeshausen. Nach längerer Trockenheit zeigte sich das Wetter jedoch von seiner fast schon ungewohnten Seite. Bei etwas Nieselregen war es auf den Strecken zum Teil sehr nebelig und die Waldwege wurden rutschig und etwas matschig. Während der 400 Meter Bambini-Lauf auf dem örtlichen Sportplatz ausgetragen wurde, lag die Start- und Ziellinie für 2 und 5 km Strecken jeweils bei der angrenzenden Turnhalle.

Julian Göbel läuft die 15 km unter 1h und gewinnt seine Klasse MHK  (Foto: Hermann Dickel)
2km-Schülerlauf: Unter den Schülern belegte Jonas Schmidt den 2. Platz auf 2km in der Altersklasse U14 und ordnete sich hinter seinem Rivalen Ansgar Klein vom VfL Bad Berleburg ein. Fast schon routinemäßig setzte sich Paul Bernshausen vor seinem Vereinskollegen Tobias Böhl in der Klasse U10 durch. Auf gleicher Strecke belegte Christine Joenke bei den Mädels U10 den 3. Platz.
5km-Jedermannlauf: Besonders interessant wurde aus Sicht des SCR beim 5 km Jedermann-Lauf: Hier gingen gleich 12 Athleten vom SC Rückershausen an den Start. Bei den Frauen glänzte Katharina Petersen mit ihrem 1. Platz und lief die 5km in 22:50 min. Bente Rekowski und Max Bernshausen belegten jeweils den 1. Platz und Isabell Schmidt den 3. Platz in der Klasse U18. Auffällig war dabei die verhältnismäßig starke Besetzung dieser Altersklasse mit insgesamt 6 SCR-Sportlern.

 
Links der Massenstart zum 2km-Sprint bei den Schülern. Rechts: Tabea Joenke ist als jüngste SCR-Läuferin bei den Bambinis angetreten - Fotos: Nicole Abrams


15km - Start beim Jagdhaus. Natascha Rekowski überzeugte im Nordic Walking auf der 15km langen Strecke und überquerte als 2. die Ziellinie in Wingeshausen in einer Zeit von 1:59 min. Im Hauptlauf setzte sich diesmal Julian Göbel unter den Männern durch. Er lief die 15 km in 57:16 min und verwies sogar seinen Konkurrenten Arne Fuchs vom TSG Helberhausen (58:55 min) auf den 2. Rang. 28km - Start am Albrechtsplatz. Bernd Schmidt ist als einziger SCR-Läufer auf der 28 km langen Wettkampfstrecke angetreten. Die Route führte vom Albrechtsplatz bis zur Turnhalle nach Aue-Wingeshausen. Bei der späteren Siegerehrung erhielt Bernd ein 5-Liter Bierfass als Sachpreis für den 3. Platz in seiner Klasse M55.



Links: Die beiden Rückershäuser Paul Bernshausen (Nr.15) und Christian Rothenpieler (Nr.44) lieferten sich ein interessantes Verfolgungsrennen. Rechts: Tobias Böhl (Nr.16) belegte den 2. Platz hinter seinem Vereinskollegen Paul Bernshausen (Foto: Klaus Böhl)


Ausschreibung Fotos K.Böhl Ergebnisliste Bambini
Artikel SZ Fotos N.Abrams Ergebnisliste 2 km
Artikel WP     Ergebnisliste 5 km
Artikel WAZ     Ergebnisliste 15 km
        Ergebnisliste Walking 5 km
        Ergebnisliste Walking 15 km

 

Technik-Cross-Wettkampf am 30.10.2016 in Girkhausen
Finale des WSV Sommercup 2016

Girkhausen. Bei anfänglich nebligem und ungemütlichem Wetter stand am Sonntag, den 30.10.16 der letzte Wettkampf des diesjährigen Sommernachwuchs-Cup auf dem Programm. Ausrichtender Verein war der SC Girkhausen, der gleichzeitig auch die Gesamtsiegerehrung übernahm. Insgesamt nahmen 172 Sportler an diesem Wettkampf teil.

 
 Die 7 SCR-Teilnehmern nach der Siegerehrung mit ihren Pokalen. (Foto: Mirko Bernshausen)


Der ausgeschriebene Technik-Cross Parcours wurde im Massenstart mit bis zu 30 Läufern je Altersklasse ausgetragen. Die Sportler mussten sich im direkten Vergleich gegen ihre Kontrahenten durchsetzen, was diese Wettkämpfe spannend gemacht und jedem Sportler nochmal einen zusätzlichen Ansporn verliehen hat. Vom SCR waren 6 Sportler dabei, die in der Tageswertung 2x Platz 1 (Elin, Max), 1x Platz 2 (Karoline), 1x Platz 3 (Tabea), 1x Platz 4 (Janne) und 1x Platz 5 (Christine) belegten. Isabell, Bente, Jonas und Hermine waren wegen anderer wichtiger Termine leider nicht am Start.

 

Nicht nur Tempo und Ausdauer, sondern auch Geschicklichkeit und Technik waren wichtig zur Überwindung des Crossparcours in Girkhausen. (Foto: Mirko Bernshausen)


Als erste Ehrung des Tages wurde Elias Homrighausen vom SK Wunderthausen der "silberne Ski" für besondere Leistungen in der vergangenen Wintersaison von Jochen Behle überreicht, der dafür extra angereiste war. Im Anschluss an die jeweiligen Siegerehrungen zur Tageswertung, der Schulstaffeln und der stärksten Vereine, wurde schließlich die Gesamtsiegerehrung vorgenommen. Hier belegten die SCR-Sportler folgende Platzierungen in ihren Klassen. Tabea Joenke Platz 1, Christine Joenke Platz 1, Karoline Joenke und Elin Rekowski beide Platz 1 (punktgleich), Janne Bernshausen Platz 3, Jonas Schmidt Platz 4, Finn Homrighausen Platz 6, Bente Rekowski Platz 1, Max Bernshausen Platz 1, Isabell Schmidt Platz 1. Mit insgesamt 8 Podestplätzen und davon gleich 7x Platz 1, kann sich das Gesamtergebnis aus Sicht des SCR auch in diesem Jahr wieder sehen lassen.

Ausschreibung Fotos MB Ergebnisliste
Artikel WP     Ergebnisliste Schulwertung
        Gesamtwertung Sommercup

 

16. Bad Berleburger Citylauf am 18.09.2016
Vierter Lauf der AOK-Rothaarcup-Serie

Bad Berleburg. Hauptschauplatz war in diesem Jahr wieder die Poststraße zwischen Marktplatz und dem Kreisel beim REWE-Markt. Die 5km und 10km-Route erstreckte sich zusätzlich über die Schleife "Unterm Hain" an der Odeborn entlang bis zum Sport-Dreisbach und schließlich über die Graf Casimir-Straße zurück zur Poststraße.

Schnappschuss nahe der Sparkasse vom 2km-Schülerlauf kurz nach dem Start. Zahlreiche Zuschauer nutzen das gute Wetter und verfolgten das Laufspektakel (Foto: Nicole Abrams)
Beim Hauptlauf mit ca. 200 Teilnehmern mussten die Sportler insgesamt 5 Runden überwinden, bis sie schließlich auf dem Marktplatz ins Ziel kamen. Außerdem gab es wieder eine Wasserstation zur Versorgung der Athleten. Ebenfalls sind wieder einige Schulmannschaften der heimischen Grund- und weiterführenden Schulen angetreten und konnten je nach Platzierung Geldpreise für ihre Schulen gewinnen. Auch der beliebte Bambini-Lauf lockte ca. 40 Kinder nach Berleburg.


Typisch für einen Citylauf: Die Athleten mussten über Teerstraße und Kopfsteinpflaster ihre Strecken zurücklegen. Links u.a. mit Jürgen Niesar (blaues T-Shirt) und Miriam Dickhaut (Nr.25). Rechts: u.a. mit Bernd Frank (Nr. 32) - Fotos: PZ


Das Wetter spielte super mit und lockte zahlreiche Zuschauer an die Wettkampfstrecke, welche für alle gut einsehbar war. Für Dauer der Laufveranstaltung haben die Organisatoren der LG Wittgenstein wieder die Poststraße für den Autoverkehr gesperrt. Die spätere Siegerehrung fand auf einer riesigen Bühne auf dem Marktplatz statt und wurde in einem würdigenden Rahmen durchgeführt.



Paul Bernshausen (Nr.487) belegt den 1. Platz in seiner Altersklasse U10 gefolgt von seinem Vereinskammeraden Tobias Böhl (Nr.488). Im Bild zu sehen: beide laufen über die Odebornbücke beim Sport-Dreisbach  (Foto: Klaus Böhl)


Ausschreibung Fotos Schüler K.Böhl Ergebnisliste gesamt
Artikel Schüler SZ Fotos N.Abrams Ergebnisliste 2 km
Artikel Allgemein SZ Fotos 10 km PZ Ergebnisliste 5 km
        Ergebnisliste 10 km
        Ergebnisliste Walking 5 km

 

34. Eichener Kindelsberglauf am 10.09.2016
Dritter Lauf der AOK-Rothaarcup-Serie

Eichen. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte der TV Eichen um 13:00 Uhr den diesjährigen Kindelsberglauf ausgerichtet. Als erste Gruppe gingen Nording-Walker auf ihre 7 km Strecke. Im Anschluss folgten die Schüler und Bambinis mit Start- und Zieleinlauf auf dem Eichener Sportplatz. Drei SCR-Sportler haben sich sogar bei ca. 30°C den Kindelsberg hochgequält, um die 20 km-Strecke zu laufen. Sie mussten diesmal auf den ersehnten Wind verzichten. Die Athleten wurden unterwegs an 2 Wasserstationen mit dem notwendigen Trinkwasser versorgt.

Bereits bei den Bambinis ging es mit hohem Tempo zur Sache. Im Bild zu sehen sind Marcel Dickhaut (109), Mia Abrams (108) und im Hintergrund Tabea Joenke (Foto: Nicole Abrams)
Trotz dieser Strapazen liefen Elke Göbel und Bernd Schmidt jeweils als 2. ihrer Altersklasse durch`s Ziel. Auf 10 km belegten Johanna Petersen und Julian Göbel jeweils den 2. Platz in ihren Klassen. Isabell Schmidt lief die 5km in 29.49 min und belegte den 2. Rang in ihrer Altersklasse und Heike Slenzka belegte auf gleicher Strecke den 3. Platz in der Gruppe "Jedermann W". Paul Bernshausen setzte sich auf 2 km durch und belegte vor seinem Vereinskollegen Tobias Böhl den 1.Platz ín der Klasse U10. Genau wie seine Schwester Isabell, lief der Langläufer Jonas Schmidt zuerst die 2km bei den Schüler U10-16 und errang dabei den 2. Platz hinter Ansgar Klein. Später liefen Jonas und Isabell Schmidt sogar noch die 5km-Strecke. Bei den Bambinis glänzte der SCR-Skispringer Marcel Dickhaut und auf der Kurzdistanz als 1. von 21 Startern durch´s Ziel.

 
Von links nach rechts: Die SCR-Athleten Paul Bernshausen, Tobias Böhl sowie die Geschwister Isabell und Jonas Schmidt (Foto: Nicole Abrams)


Ausschreibung Fotos N.Abrams Ergebnisliste
  Infos TV Eichen Fotos K.Böhl Artikel WP
        Artikel SZ

 

Offene Waldlaufmeisterschaften HSV/wsv
am 04.09.2016 in Retterode

Retterode. Mit 140 gemeldeten Startern war der diesjährige Laufwettbewerb des Hessischen Skiverbandes so stark besetzt, wie seit Jahren nicht mehr. Diese Veranstaltung diente einerseits als vierter Wettkampf des hiesigen Sommercups, andererseits als Auftakt für die gemeinsame Winter-Wettkampfserie des HSV-/WSV-Nachwuchscups 2016/2017. Der SCR nahm unter Leitung von Vereinstrainer Olaf Rekowski mit insgesamt 11 Sportlern an dieser Veranstaltung teil.

 

Gruppenbild mit den SCR-Teilnehmern nach der Siegerehrung. Es fehlt Finn Homrighausen, der die Heimreise bereits vor der Siegerehrung angetreten hatte (Foto: Rolf Schmidt)


Die Skisportler trafen dort unter anderem auch auf zahlreiche Teilnehmer aus der hessischen Läuferszene. Diese suchten in Retterode den Vergleich mit den Wintersportlern. Zunächst hatte der TSV Retterode noch Glück mit den Wetterbedingungen. Kurz vor dem ersten Start hörte der Dauerregen auf und die Strecke trocknete schnell ab. Lediglich die Siegerehrung konnte nur noch zur Hälfte draußen stattfinden, da zum Ende der Veranstaltung starke Gewitter und sinnflutartiger Regen einsetzten. Die Siegerehrung wurde vom TSV Retterode zusammen mit dem HSV Landestrainer Torald Rein durchgeführt. WSV-Landestrainer Stefan Kirchner war ebenfalls vor Ort. Die einzelnen Ergebnisse sind dem Anhang zu entnehmen.

Bente Rekowski passiert gerade den Beobachtungsposten ihres Vaters/Trainers an der Wettkampfstrecke. Sie belegt schließlich den 2. Platz in ihrer Klasse. (Foto: RS)


Ausschreibung Fotos RS Ergebnisliste
Artikel SZ     Punktewertung S.Cup 2016

 

2. Wielandlauf des ASC Weißbachtal
am 03.09.2016 in Wilnsdorf

Wilnsdorf. Bei diesem 7. Lauf des Ausdauer Cups 2016 hat u.a. auch Julian Göbel vom SC Rückershausen teilgenommen. Er sicherte sich im 5km Jedermannlauf den 2. Platz und musste sich lediglich Jonas Winkel vom TV Würgendorf geschlagen geben. Die 5km Strecke legte er in einer Zeit von 19:36 min zurück und lies dabei 61 Runner hinter sich. Insgesamt haben 335 Läufer bei diesem Lauf rund um das Wilnsdorfer Höhwäldchen bei spätsommerlichem Wetter teilgenommen.
 


Der Startschuss fiel auf dem Sportplatz Wieland am Höhwäldchen. Im Bild zu sehen ist Julian mit der Start-Nr. 862 (Foto: Martin Hansel v. ASC)


Ausschreibung Fotos: link zu ASC Ergebnisliste
Streckenverlauf 5km     Artikel WP
Streckenverlauf 10km        

 

WSV-Aktionstag: "Sport für Ältere (ab 35 Jahren")
am 28.08.2016 in Rückershausen

Rückershausen. Am vergangenen Sonntag hat der SC Rückershausen einen Aktionstag im Rahmen des Programms "Bewegt Älter werden in NRW" durchgeführt. Bei blauem Himmel und schwül-heißen Temperaturen von knapp 30 Grad haben insgesamt 14 Teilnehmer dieses Angebot angenommen. Sie durften sich eine von 2 geplanten Walking-Strecken aussuchen, bevor es um 10 Uhr morgens los ging. Alle Sportler wollten das zeitgleich stattfindende Skirollerrennen besuchen und haben sich deshalb für eine Route in Richtung Weide entschieden.

 

Die erste Nordic-Walking Gruppe begegnet am Nixenfeld einigen Sportlern des zeitgleich stattfindenden Skiroller-Rennens  (Foto: PZ)


 Nach ca. 2,5 Stunden sind alle wieder wohlbehalten zur Skihütte zurückgekehrt, um sich dort mit kalten Getränken und warmen Mahlzeiten zu stärken. Abschließend haben alle Teilnehmer noch eine Urkunde erhalten. Die meisten Sportler hatte übrigens der befreundete TV 08 Feudingen gestellt. Der SC Rückershausen hofft, dass es allen Teilnehmern trotz der hohen Temperaturen gefallen hat.

 

Dinah Holzapfel führt die zweite Nordic-Walking Gruppe an (Foto: PZ)


Strecke1: 9,3 km Ausschreibung Fotos PZ
Strecke2: 5,2 km Artikel SZ    
Alternative: 10,2 km        

 

Athletiktest am 28.06.2016 in Winterberg
2. Wettkampf im WSV Sommercup

Winterberg. Am letzten Sonntag hieß es für 11 SCR-Sportler und ihre Eltern früh aufstehen, um rechtzeitig zum angesetzten Athletiktest in Winterberg zu sein. Treffen und Abfahrt war morgens um 7:30 Uhr an der Kreuzung bei Meisters in Rückershausen. Insgesamt waren knapp 100 Teilnehmer gemeldet, die in der Winterberger Grundschulturnhalle angetreten waren. Die Altersklassen U6 - U13 mussten 6 Stationen absolvieren: Dazu gehörte ein Hindernislauf, Pendellauf, Sit-Ups, Liegestützen, 1000m-Lauf sowie seitliches Hin-Herspringen.

 

Neben ihren drei Schwestern, hatte auch Tabea Joenke teilgenommen und war wieder mit viel Begeisterung und Spaß dabei. (Foto: Volker Kölsch)


Ab U14 wurde der DSV Athletiktest absolviert: Dazu gehörten Messen und Beweglichkeit, 30m-Lauf, Balance, Hindernislauf, Liegestütze, 10er Sprungschritte, Rumpfkraft sowie ein 1000m-Lauf draußen auf dem Sportplatz. Die verschiedenen Ergebnisse könnt ihr je nach Disziplin der beigefügten Ergebnisliste entnehmen.

 

Die Siegerehrung wurde draußen auf dem Parkplatz durchgeführt  (Foto: Volker Kölsch)


Ausschreibung Fotos Volker Kölsch Ergebnislisten
Artikel WP        

 

2. Feudinger Volkslauf am 04.06.2016
Start + Ziel beim Schulzentrum Feudingen

Feudingen. Der benachbarte TV 08 Feudingen hat anscheinend einen sehr guten Draht nach ganz oben. Pünktlich zum Bambini-Lauf ist ein zuvor aufgezogenes Gewitter weitergezogen und es hatte zu regnen aufgehört. Kurz darauf flitzten bereits die kleinsten Läufer um die Feudinger Turnhalle. Im Anschluss folgten der Schülerlauf, die 5km Jedermann-Lauf zusammen mit den Walkern und Schließlich der 10 km Hauptlauf. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen über 25°C mussten Teilnehmer der 5 u. 10km-Strecke rund um den Hainberg laufen.

Jonas Schmidt und Bente Rekowski (beide SC Rückershausen) auf der 5km Strecke am Hainberg (Foto: Nicole Abrams)


Trotz einer eigenen Sportveranstaltung im Rahmen der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentour, haben dennoch 19 Sportler für den SC Rückershausen bei diesem Volkslauf teilgenommen. Deutlich wurde auch, dass einige Athleten sowohl im Ski-Club, als auch im Turnverein aktiv sind und dabei die verschiedenen Sportangebote nutzen. Infos zu den Ergebnissen folgen in Kürze. Die übrigen Infos und Ergebnisse könnt ihr aus den beigefügten Materialien entnehmen. Desweiteren haben wir auf die Bildergallerie usw. des TV 08 Feudingen verlinkt.

Das SCR-Trio Julian Göbel, Johanna und Katharina Petersen kurz nach dem Zieleinlauf vor der Feudinger Grundschule  (Foto: PZ)


Ausschreibung Fotos TV 08 Feudingen Ergebnisliste Bambini
Plakat Fotos N. Abrams Ergebnisliste 2km Schüler
Streckenverlauf Artikel SZ Ergebnisliste 5km Walking
Urkunden Online Artikel WP Ergebnisliste 5km Jederm. 
        Ergebnisliste 10km Hauptl. 

 

19. Greifensteiner Berglauf
von Katzenfurt zur Burg Greifenstein am 04.06.2016

Katzenfurt/Greifenstein. Vom Gelände der Firma Lütticke Getränke GmbH in Katzenfurt startete die 19. Auflage des Greifensteiner Berglaufs. Ziel war mal wieder der Burghof der Burg Greifenstein mit seinen beiden Türmen. Die Läufer wurden per Shuttle-Bus zum Start gebracht. Insgesamt mussten die 320 Teilnehmer 260 Höhenmeter auf einem Steigungsstück von 2,8 km überwinden. Vom SC Rückershausen haben Bernd Frank und Joachim Hackler an diesem 5,3 km langen an anspruchsvollen Berglauf teilgenommen.

Kurz Notiert - keine Fotos vorhanden


Ausschreibung Fotos externe Galerie Ergebnisliste
Höhenprofil     Laufreport

 

20. Büscher Waldlauf am 28.05.2016
Zweiter Lauf der AOK-Rothaarcup-Laufserie

Freudenberg/Büschergrund. Zum 2. Rothaarlauf dieser Saison gingen die Athleten wieder im Massenstart auf ihre jeweiligen Strecken und profitierten von den guten Wetterbedingungen bei angenehmen Temperaturen. Gleich zu Beginn waren die Bambinis (bis 8 Jahren) an der Reihe. Neben Tabea Joenke und Erik Heppner ist hier der Skispringer Marcell Dickhaut (Jahrgang 2009) zum 2. Mal für den SC Rückershausen ins Rennen gegangen. Er zeigte auf der Kurzdistanz von 300 Metern eine starke Leistung und lief als Erster von 56 Startern ins Ziel.

Marcel Dickhaut (Nr.725) hat das Läuferfeld von hinten aufgerollt (Foto: Miriam Dickhaut)


Die übrigen Infos und Ergebnisse könnt ihr aus den beigefügten Materialien entnehmen. Desweiteren haben wir auf die Bildergallerie des TV Büschergrund 1957 e.V. verlinkt.
Ausschreibung Fotos TV Büschergrund  Ergebnisliste Bambini
Streckenplan Artikel SZ  Ergebnisliste 2km
Höhenprofil   Ergebnisliste 5km
        Ergebnisliste 7km 
        Ergebnisliste 10km 

 

38. Erndtebrücker Volkslauf
1. Rennen der Rothaar-Laufserie am 01.05.2016

Erndtebrück. Der SC Rückershausen beteiligte sich gleich zu Beginn der Rothaarlaufserie mit 39 Läufern und Walkern am Erndtebrücker Volkslauf. Bei den Bambinis sind Tabea Joenke und Marcel Dickhaut für den SCR an den Start gegangen und sind eine Kurzdistanz auf dem Sportplatz gelaufen. Die Gruppe der  Schüler/Innen musste als erstes zum 2km-Lauf starten. Da war es mit nur 7° C und bei leichtem Ostwind noch ordentlich kalt in Erndtebrück. Paul Bernshausen belegte in seiner Klasse M10 den 1. Platz und sein Vereinskamerad Tobias Böhl den 2. Platz.

Start und Ziel für die Schülerklassen war jeweils im Pulverwaldstadion (Foto: Klaus Böhl)


Oberhalb des Pulverwaldstadions war anschließend Start für die älteren Laufgruppen. Beim Startschuss zum 10km-Lauf der Hauptklasse herrschte ein dichtes Gedränge unter den 204 Sportlern. Die Resonanz war mit vielen Nachmeldungen riesig, zumal der Wettergott ein einsehen hatte und pünktlich zum Volkslauf die Sonne bei blauem Himmel scheinen ließ, obwohl es zuvor noch bis 2:30 Uhr Nachts ordentlich geregnet hatte. Aus diesem Grund waren einige Feld- und Wirtschaftswege sehr nass und voller Pfützen, was man später beim Zieleinlauf vieler Sportler deutlich erkennen konnte. 

Links: Marcel Dickhaut als einer der jüngsten SCR-Teilnehmer. Rechts: Natascha Rekowski gewinnt auf der 7km Strecke bei den Nordic Walkern (Fotos: PZ)

Oberhalb Bente Rekowski (WU 18) kam auf 5km nach 26:34 min durch`s Ziel und belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse. Ihre Mutter Natascha Rekowski holte sich hingegen den Sieg unter den Walkerinnen auf 7km. Julian Göbel lief die 10km Distanz in 37:37 min und kam in der Hauptklasse Männer als 2. Läufer ins Ziel.

Ausschreibung Fotos Klaus Böhl Ergebnisliste Online
Streckenplan Fotos PZ Artikel SZ
Artikel WP     Artikel SWA

 

31. Haspa Marathon Hamburg am 17.04.2016
Deutschlands größter Frühjahrsmarathon

Hamburg. Während im vergangenen Jahr Elke Göbel beim Jubiläumsmarathon die 42 km erfolgreich zurückgelegt hatte, so ist in diesem Jahr Henk Vink für den SC Rückershausen angetreten. In seiner Altersklasse M55 hat er die Strecke in 3:24 Stunden zurückgelegt und dabei den 64. Platz eingenommen. Insgesamt starteten rund 25.000 Läufer, die entweder im Einzel oder als Staffel den Marathon bewältigten wollten. Angefeuert wurden die Athleten von 700.000 Zuschauern an der Strecke mitten in Hamburg bei ca. 9°C und strahlend blauem Himmel.

 

Kein Foto vorhanden


Ausschreibung Streckenverlauf Ergebnisse
    www.MatathonFoto.com Urkunde

 

9. Netphener Keilerlauf (2. SVB-Lauf)
am 23.04.2016 in Netphen

Netphen. Dieser Wettbewerb gehört als 2. Lauf zur diesjährigen SVB 3-Städte-Tour (Ferndorf, Netphen, Langenholdinghausen). Ausrichter: TVE Netphen 1900 e.V.  Bei idealem Laufwetter haben insgesamt 233 Sportler an diesem rel. anspruchsvollen Volkslauf teilgenommen. Für den SC Rückershausen ist Julian Göbel an den Start gegangen und belegte in seiner Altersklasse den 2. Platz auf seiner 10,5 km Strecke.

Kein Foto vorhanden


Ausschreibung Artikel WAZ Ergebnisliste Online

 

3. Hünsborner Cross-Duathlon-Challenge
"Hünsborn to be wild" am 10.04.2016

Hünsborn. In diesem Jahr hat das SCR-Trio Ricardo Schlabach, Holger Henrich und Julian Göbel am Cross-Duathlon in Hünsborn teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb liegt der Schwerpunkt eher auf die Distanzen per Rad. Der RSV Osthelden hatte wieder eine gelungene Lauf-/MTB Veranstaltung durchgeführt, so Julian Göbel auf Nachfrage. Alles war top organisiert und das Wetter hatte ebenfalls gut mitgespielt.

  Kein Foto vorhanden


Ausschreibung Flyer Ergebnisliste
Streckenplan Artikel SZ Artikel WAZ
    Fotos: Externe Hobbyfotografen    

 

18. Ferndorfer Frühjahrswaldlauf
1. Lauf der SVB-3-Städte-Tour am 19.03.2015

Ferndorf. Der TuS Ferndorf durfte zum Auftakt der 3-Städtetour im Siegerland insgesamt 213 Läufer (ohne Bambinis) begrüßen. Wie im vergangenen Jahre haben wieder Bernd Frank und Julian Göbel vom SC Rückershausen teilgenommen. Julian Göbel bestätigte zum Start der neuen Laufsaison seine gute Form vom Vorjahr und lief in der Hauptklasse auf 10,5 km als 3. über die Ziellinie.

 

Kein Foto Vorhanden


Ausschreibung Fotos: Externer Link Ergebnisliste Online
Artikel SZ        

 

 

 

Ansprechpartner zur Trainingsarbeit:

Laufsport
Volker Kölsch
Sportwart Nordisch
Mobil: 02754 / 503

Email: koelsch-volker@t-online.de





Nordic-Walking




Veranstaltungen

Die Sportler des SCR nehmen an eigenen Laufveranstaltungen und an der jährlich stattfindenden Rothaar-Laufserie (AOK-Cup) teil. Diese Wettkämpfe beginnen immer im Mai und enden im Oktober. Weitere Infos sind erhältlich unter:

Rothaar-Laufserie






























Partner des SCR: